Schweden, 14. September 2003 : Einführung des Euro

Gebiet Schweden
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Einführung des Euro
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch Parlament → nicht bindend → Stufe: Staatsvertrag
Ergebnis verworfen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte 7'077'502
Stimmbeteiligung 5'843'788 82,56%
Stimmen ausser Betracht 3'475
Gültige (= zählende) Stimmen 5'840'313
┗━ Ja-Stimmen 2'453'899 42,01%
┗━ Nein-Stimmen 3'265'341 55,91%
┗━ Leere Stimmen 121'073 2,08%
Bemerkungen Konsultative Volksabstimmung nach Kapitel 8 Art. 4 der Verfassung.

Leere Stimmen sind nicht ungültig.

Stimmberechtigt sind auch alle Staatsangehörigen der EU, Islands und Norwegens, dazu alle Angehörigen andere Länder, wenn sie seit mindestens drei Jahren in Schweden wohnen. Endergebnis vom .

Nach dem EU-Beitritt Schwedens 1994 lehnt der Reichstag am den Beitritt zur EWWU auf den mit 167 zu 61 Stimmen bei 67 Enthaltungen ab. Der Parteitag der regierenden Sozialdemokraten beschliesst im März 2000, die Volksabstimmung nach den Reichstagswahlen vom September 2002 abzuhalten. Der neue Reichstag legt am Datum und Frage mit 270 zu 40 Stimmen bei 4 Enthaltungen fest. Trotz des Mordes an Aussenministerin Anna Lindh vier Tage vor der Abstimmung findet diese wie geplant statt. Der Beitritt hätte frühestens 2006 stattgefunden.

Abstimmungsfrage:
"Folkomröstning: Anser du att Sverige ska införa euron som valuta."

Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung