Rehoboth (Südwestafrika), 9. August 1923 : Autonomievorschlag Südafrikas

Gebiet Rehoboth (Südwestafrika)
┗━ Stellung Staatsteil (Südwestafrika) wie bisher
Datum
Vorlage Autonomievorschlag Südafrikas
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Inoffizielle Abstimmung → Stufe: Selbstbestimmung
Ergebnis verworfen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte ---
Stimmbeteiligung --- --- %
Stimmen ausser Betracht ---
Gültige (= zählende) Stimmen ---
┗━ Ja-Stimmen --- 26,00%
┗━ Nein-Stimmen --- 74,00%
Bemerkungen Die Baster, Nachfahren europäischer Männer und Khoi-Frauen, wohnen seit ihrer Auswanderung aus dem Kapgebiet in der Gegend um um Rehoboth und erhalten von den Kolonialbehörden Deutsch-Südwestafrikas 1884 die innere Autonomie. Als Südafrika 1920 Südwestafrika vom Völkerund als Mandatsgebiet erhält, bieten die neuen Behörden 1922 den Bastern eine Autonomieregelung an. Der Rat der Baster unterzeichnet die Regelung, doch es kommt zu einer Spaltung der Baster. Der ablehnende Teil hält auf eigene Faust eine Abstimmung ab. 1925 verabschiedet das südafrikanische Parlament eine Autonomie, die die Baster nicht anerkennen.
Quellen
Vollständigkeit Zahlen fehlen ganz
Letzte Änderung