Luxemburg, 7. Juni 2015 : Senkung des Wahlrechtsalters von 18 auf 16 Jahre

Gebiet Luxemburg
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Senkung des Wahlrechtsalters von 18 auf 16 Jahre
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch Parlament → nicht bindend → Stufe: Verfassung → Partialrevision (Einzelthema), allgemeine Anregung
Ergebnis verworfen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte 246'974
Stimmbeteiligung 214'836 86,99%
Stimmen ausser Betracht 4'835
┗━ Leere Stimmen 2'190
┗━ Ungültige Stimmen 1'635
┗━ Ohne Antwort 1'010
Gültige (= zählende) Stimmen 210'001
┗━ Ja-Stimmen 40'102 19,10%
┗━ Nein-Stimmen 169'899 80,90%
Medien Stimmzettel
Bemerkungen Die Koalitionsvereinbarung von DP, LSAP und Grünen vom sieht vor, 2016 eine neue Verfassung zu erlassen, dazu soll über umstrittene Teilfragen vorgängig Einzelabstimmungen stattfinden. Am beschliesst die Koalition, vor Juli 2015 über vier Teilfragen abstimmen zu lassen, über die ganze Verfassung dann 2016. Der Gesetzesentwurf über die Teilfragen liegt am dem Parlament vor. In der vierten Frage (Entlöhnung der Amtsträger anerkannter Religionen) einigen sich beide Seiten am . Diese Vorlage erfällt also; übrig bleiben die drei Vorlagen zum Wahlrecht. Die Kammer verabschiedet das Gesetz über die Abstimmungen am mit 34 zu 26 Stimmen.

Art. 52 Abs. 3 der geltenden Verfassung legt seit 2003 das Wahlrechtsalter auf 18 Jahre fest.

Konsultatives Parlamentsplebiszit nach Art. 51 Abs. 7 der Verfassung. Die 612 Urnen sind von 8.00 bis 14.00 geöffnet, es herrscht Stimmpflicht. Amtliches Endergebnis vom . Es weist insgesamt 214'836 abgegebene Stimmzettel aus, davon sind 2'190 leer und 1'635 ungültig. Demnach sind 211'011 Stimmzettel gültig. Die Differenz zu der Summe der gültigen Stimmen der einzelnen Fragen sind "ohne Antwort".

Abstimmungsfrage (auf französisch, luxemburgisch und deutsch):
"Approuvez-vous l’idée que les Luxembourgeois âgés entre seize et dix-huit ans aient le droit de s’inscrire de manière facultative sur les listes électorales en vue de participer comme électeurs aux élections pour la Chambre des Députés, aux élections européennes et communales ainsi qu’aux référendums ?
Oui / Non
Sidd Dir mat der Iddi averstanen, datt d’Lëtzebuerger, déi tëschent 16 an 18 Joer al sinn, d’Recht kréien, sech fakultativ an d’Wielerlëschten anzeschreiwen, fir als Wieler bei de Wahle fir d’Chamber, d’Europaparlament an de Gemengerot souwéi bei de Referende matzemaachen?
Jo / Nee
Befürworten Sie die Idee, dass die Luxemburger im Alter zwischen sechzehn und achtzehn Jahren das Recht erhalten, sich fakultativ in die Wählerlisten einzutragen, um sich als Wähler an den Wahlen zur Abgeordnetenkammer, dem Europaparlament und dem Gemeinderat sowie an den Referenden zu beteiligen?
Ja / Nein"

Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung