Italien, 21. Mai 2000 : Aufhebung der Beschränkung des Schutzes gegen ungerechtfertigte Entlassung auf Betriebe mit mehr als 15 Beschäftigten

Gebiet Italien
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Aufhebung der Beschränkung des Schutzes gegen ungerechtfertigte Entlassung auf Betriebe mit mehr als 15 Beschäftigten
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Fakultatives Referendum → durch Volk → bindend → Stufe: Gesetz
Ergebnis verworfen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen, 50% Mindestbeteiligung
Stimmberechtigte 49'067'694
Stimmbeteiligung 15'953'385 32,51%
Stimmen ausser Betracht 1'195'958
┗━ Leere Stimmen 829'774
┗━ Ungültige Stimmen 366'184
Gültige (= zählende) Stimmen 14'757'427
┗━ Ja-Stimmen 4'923'381 33,36%
┗━ Nein-Stimmen 9'834'046 66,64%
Bemerkungen Siehe Vorlage 1

Zulässig gemäss Urteil 46/2000 vom des Verfassungsgerichts. Staatspräsident Ciampi setzt die Abstimmung am (Gazzetta Ufficiale n. 79/2000) an.

Verworfen, weil die Mindestbeteiligung von 50% nicht erreicht wurde.

Abstimmungsfrage (oranger Stimmzettel):
"Licenziamenti: Abrogazione delle norme sulla reintegrazione del posto di lavoro"
"Volete voi che sia abrogata la legge 20 maggio 1970, n. 300, recante "Norme sulla tutela della libertà e dignità dei lavoratori, della libertà sindacale e dell'attività sindacale nei luoghi di lavoro e norme sul collocamento" e successive modificazioni, limitatamente all'art. 18, come modificato dall'art. 1 della legge 11 maggio 1990, n. 108?"


Eingereichte Fassung:
"Volete voi che sia abrogata la legge 20 maggio 1970, n. 300, recante "Norme sulla tutela della libertà e dignità dei lavoratori, della libertà sindacale e dell'attività sindacale nei luoghi di lavoro e norme sul collocamento" e successive modificazioni, limitatamente all'articolo 18 ?".

Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung