Iran, 10. August 1953 : Auflösung des Parlaments

Gebiet Iran
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Auflösung des Parlaments
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch Ministerpräsident → ad hoc → Stufe: Abwahl Parlament
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte ---
Stimmbeteiligung 2'044'600 --- %
Stimmen ausser Betracht 4
Gültige (= massgebende) Stimmen 2'044'596auf die gültigen Stimmen bezogen
┗━ Ja-Stimmen 2'043'389 99,94%
┗━ Nein-Stimmen 1'207 0,06%
Bemerkungen Seit regiert Ministerpräsident Mossadegh mit Vollmachten, d. h., er kann Gesetze ohne Parlamentsbeschluss erlassen. U. a. wegen der Pläne zur Verstaatlichung der Ölindustrie droht der Majlis (Parlament) mit einem Misstrauensantrag, aber Mossadegh will ihm mit einem Referendum zuvorkommen.

Am gibt Mossadegh seine Pläne für ein Referendum bekannt, das Kabinett billigt den Vorschlag am . Da es keine gesetzliche Grundlage dafür gibt, treten bis die meisten Abgeordneten zurück. Die Abstimmung findet am in den Städten und am (sehr begrenzt) auf dem Land statt. Es gibt getrennte Wahllokale für Ja- und Nein-Stimmen. Endergebnis des Innenministeriums vom .

Am löst Mossadegh das Parlament auf, aber schon am stürzt ihn die Armee in einem Staatsstreich, und der Schah kehrt zurück.

Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung