Süd-Kamerun, 30. September 1995 : Unabhängigkeit

Gebiet Süd-Kamerun
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Unabhängigkeit
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Inoffizielle Abstimmung → Stufe: Selbstbestimmung
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte ---
Stimmbeteiligung --- 66,00%
Stimmen ausser Betracht ---
Gültige (= zählende) Stimmen 315'000
┗━ Ja-Stimmen --- 99,97%
┗━ Nein-Stimmen --- 0,03%
Bemerkungen Der englischsprachige Süd-Kamerun entscheidet sich am in einem UNO-Plebiszit für den Anschluss an den französischsprachigen Kamerun. Die andere Option wäre der Anschluss an Nigeria gewesen; die Unabhängigkeit steht nicht zur Auswahl. Kamerun wird am als föderale Republik unabhängig. 1972 wird das Land nach einer Volksabstimmung in einen Einheitsstaat umgewandelt. Danach bilden sich Gruppen, die sich für Autonomie oder Unabhängigkeit des Süd-Kameruns einsetzen.

Der Southern Cameroons National Council (SCNC), der die Unabhängigkeit Süd-Kameruns fordert, wird am von der UNO empfangen und hält vom 1. bis eine Unterschriftensammlung ab, in der sich die Stimmenden für oder gegen die Unabhängigkeit eintragen können. Er gibt das Ergebnis erst im April 1996 bekannt. Der SCNC verkündet am die Unabhängigkeit, aber dies bleibt ohne Folgen.

An den offiziellen Wahlen von 1996 haben in Süd-Kamerun 472'316 Stimmende teilgenommen. Dies bedeutet eine Beteiligung von etwa 66%.

Quellen
Vollständigkeit Zahlen fehlen ganz
Letzte Änderung