Argentinien, 25. November 1984 : Beagle-Kanal-Vertrag mit Chile

Gebiet Argentinien
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Beagle-Kanal-Vertrag mit Chile
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch Parlament → ad hoc → Stufe: Staatsvertrag
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte 17'824'795
Stimmbeteiligung 12'902'637 72,38%
Stimmen ausser Betracht 205'558
┗━ Leere Stimmen 141'349
┗━ Ungültige Stimmen 64'209
Gültige (= zählende) Stimmen 12'697'079
┗━ Ja-Stimmen 10'492'391 82,63%
┗━ Nein-Stimmen 2'204'688 17,37%
Medien Stimmzettel (Ja und Nein)
Bemerkungen Seit 1881 streiten Chile und Argentinien um den Grenzverlauf im Beagle-Kanal (Feuerland). Erst 1984 kommt unter Vermittlung des Vatikans ein Vertrag zustande. Die argentinische Verfassung sieht keine Volksabstimmung vor, aber das Oberste Gericht erlaubt Präsident Alfonsin, eine "Meinungsumfrage", d. h., eine konsultative Abstimmung abzuhalten. Im Gegensatz zu Wahlen besteht keine Stimmpflicht, dennoch stimmen 56,9% der Stimmberechtigten dem Vertrag zu. Der Vertrag wird wenig später von Argentinien und 1985 von Chile ratifiziert.
Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung