Krim (Ukraine), 27. März 1994 : Beziehungen zur Ukraine mit Verträgen

Gebiet Krim (Ukraine)
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Beziehungen zur Ukraine mit Verträgen
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch Exekutive → bindend → Stufe: Selbstbestimmung
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten abgegebene Stimmen
Stimmberechtigte ---
Stimmbeteiligung --- --- %
Stimmen ausser Betracht ---
Gültige (= zählende) Stimmen ---
┗━ Ja-Stimmen --- 78,40%
┗━ Nein-Stimmen --- 21,60%
Bemerkungen Am überträgt der Oberste Sojwet der Sowjetunion die Krim von der Russischen FSSR der Ukrainischen SSR. Nach dem Zerfall der UdSSR und innerhalb der unabhängigen Ukraine gibt es immer wieder Vorstösse für eine Rückkehr zu Russland.

Der am gewählte Präsident Meschkow setzt am per Dekret eine Volksabstimmung an, die zusammen mit den Parlamentswahlen stattfindet. Der ukrainische Präsident Krawtschuk erklärt am Meschkows Dekret für illegal.

Im September 1994 will das Parlament der Krim die Vollmachten des Präsidenten beschneiden, worauf er das Parlament auflösen will. Am setzt das ukrainische Parlament Meschkow ab und setzt die Verfassung der Krim ausser Kraft.

Abstimmungsfrage:
"Вы за восстановление положения Конституции Республики Крым от 6 мая 1992 года, определявшего регулирование взаимоотношений между Республикой Крым и Украиной на основе ДОГОВОРА И СОГЛАШЕНИЙ? (Да/Нет)"

"Soll gemäss der Verfassung der Republik Krim vom 6. Mai 1992 das Verhältnis zur Ukraine durch Verträge und Abkommen geregelt werden? (Ja/Nein)"

Quellen
Vollständigkeit Zahlen fehlen ganz
Letzte Änderung