Autonome Republik Togo (Frankreich), 28. Oktober 1956 : Autonomiestatut / Treuhandgebiet

Gebiet Autonome Republik Togo (Frankreich)
┗━ Stellung Treuhand-/Mandatsgebiet (Frankreich) wird Staatsteil mit Autonomie (Frankreich)
Datum
Vorlage Autonomiestatut / Treuhandgebiet
┗━ Fragemuster 2 Optionen als Alternativfrage
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch Kolonialbehörden → bindend → Stufe: Selbstbestimmung
Ergebnis Autonomiestatut angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte 438'175
Stimmausweise 407'566
Stimmbeteiligung 338'781 77,32%
Stimmen ausser Betracht 3'003
Gültige (= massgebende) Stimmen 335'778
┗━ Autonomiestatut 313'458 93,35%
┗━ Treuhandgebiet 22'320 6,65%
Bemerkungen Seit 1919 ist der Togo ein Mandat des Völkerbundes bzw. UNO-Treuhandgebiet Frankreichs. Am erlässt die französische Regierung die Dekrete Nr. 56-847 und 56-848, mit denen das Gebiet in die "Autonomie Republik Togo" innerhalb der "Union française" umgewandelt wird; dazu findet eine Volksabstimmung über das Autonomiestatut bzw. den Verbleib als Treuhandgebiet statt. Das Statut sieht wie bisher einen französischen Hockommissar vor.

Die UNO anerkennt dieses Vorgehen nicht, weil die Unabhängigkeit nicht zur Auswahl steht. Togo erklärt sich am für unabhängig.

Die Stimmenden erhalten zwei farbige Stimmzettel für die beiden Optionen "Autonomiestatut" und "Verbleib als Treuhandgebiet".

In Britisch-Togo findet im eine ähnliche Abstimmung statt.

Rosaroter Stimmzettel:
"Statut du Togo défini par le décret n° 56-847 du 24 Août 1956 et fin du régime de tutelle prevu par l'accord du 13 décembre 1946"

Weisser Stimmzettel:
"Maintien du régime de tutelle prévu par l'accord du 13 décembre 1946"

Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung