Rumänien, 20. April 1866 : Karl Ludwig von Hohenzollern-Sigmaringen als Domnul (Fürst)

Gebiet Rumänien
┗━ Stellung Staatsteil mit Autonomie (Osmanisches Reich)
Datum
Vorlage Karl Ludwig von Hohenzollern-Sigmaringen als Domnul (Fürst)
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch Regenz → ad hoc → Stufe: Wahl Fürst
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte 811'030
Stimmbeteiligung --- 84,60%
Stimmen ausser Betracht ---
Gültige (= zählende) Stimmen 686'193
┗━ Ja-Stimmen 685'969 99,97%
┗━ Nein-Stimmen 224 0,03%
Bemerkungen Vorgeschichte

Am zwingen Radikalliberale Fürst Alexander Cuza wegen Misswirtschaft zur Abdankung und setzen eine Regenz ein. Kammer und Senat wählen am gleichen Tag Philipp von Flandern als Fürsten, der aber ablehnt. Am schlägt die Regenz Prinz Karl von Hohenzollern vor, der nach einer Volksabstimmung annimmt; die europäischen Mächte sind einverstanden. Die Souveränität der Hohen Pforte über Rumänien bleibt vorderhand bestehen. Am tritt eine neue Verfassung in Kraft. Am besteigt Karl als Carol I der "Vereinigten Provinzen der Moldau und der Walachei" den Thron. Am machen sich die Provinzen unabhängig, am lässt er sich zum König krönen.

Das Plebiszit findet vom 14. bis 20. April statt.

Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung