Palau, 2. November 2004 : Einkammerparlament

Gebiet Palau
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Einkammerparlament
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Initiative → durch Volk → bindend → Stufe: Verfassung → Partialrevision (Einzelthema), formulierter Entwurf
Ergebnis verworfen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen, 75% der Untereinheiten
Stimmberechtigte 13'191
Stimmbeteiligung --- --- %
Stimmen ausser Betracht ---
Gültige (= massgebende) Stimmen 9'083
┗━ Ja-Stimmen 5'086 55,99%
┗━ Nein-Stimmen 3'997 44,01%
Staaten 16
┗━ Annehmende Staaten 11
┗━ Verwerfende Staaten 5
Bemerkungen Siehe Vorlage 1
Verfassungsinitiative mit Unterschriften von 25% der Stimmberechtigten. Zur Annahme sind die Mehrheit der Stimmen und 12 von 16 Staaten nötig.

Ja: Aimeliik, Airai, Koror, Melekeok, Ngaraard, Ngarchelong, Ngaremlengui, Ngatpang, Ngchesar, Ngiwal, Peleliu
Nein: Angaur, Hatohobei, Kayangel, Ngardmau, Sonsorol

Das Parlament besteht jetzt aus einer Abgeordnetenkammer (1 Sitz je Staat) und einem Senat aus 9 Mitgliedern (landesweit gewählt). Das neue Einkammerparlament wird wie die beiden bestehenden Kammern gewählt, tagt aber zusammen.

Gleichzeitig mit Doppelte Staatsangehörigkeit
Gemeinsamer Wahlvorschlag für Präsident und Vizepräsident
Maximal drei Amtszeiten für Parlamentsmitglieder
Einheitliche Entschädigung für alle Abgeordneten
Wahl eines Verfassungsrates
Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung