Reichthaler Ländchen (Polen), ??. November 1919 : Verbleib bei Deutschland

Gebiet Reichthaler Ländchen (Polen)
┗━ Stellung Staatsteil (Polen) wird Staatsteil (Deutsches Reich)
Datum
Vorlage Verbleib bei Deutschland
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Inoffizielle Abstimmung → Stufe: Selbstbestimmung
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte ---
Stimmbeteiligung --- 75,00%
Stimmen ausser Betracht ---
Gültige (= zählende) Stimmen ---
┗━ Ja-Stimmen --- 97,00%
┗━ Nein-Stimmen --- 3,00%
Bemerkungen Der Versailler Vertrag hält fest, dass das Reichthaler Ländchen (nördlicher Teil des Bezirkes Namslau) ohne Abstimmung zu Polen kommen soll. Privatleute halten eine Abstimmung ab, deren Ergebnis keinen Einfluss hat.

Es sind dies Reichthal (Rychtal), Droschkau (Drozki), Dörnberg (Darnowiec), Gross Butschkau (Buczek Wik), Kl. Butschkau (Buczek Ml), Kreuzendorf (Krzyznowniki), Marienhof (Hanowry), Skorischau (Skoroszow), Skorsellitz (Zgorzelec), Schadegur (Sadogora), Herzberg (Stogniewice) und Proschau (Proszow).

Quellen
Vollständigkeit Zahlen fehlen ganz
Letzte Änderung