Nördliche Marianen, 17. Juni 1975 : Commonwealth mit den USA

Gebiet Nördliche Marianen
┗━ Stellung Treuhand-/Mandatsgebiet (Vereinigte Staaten von Amerika) wird abhängiges Gebiet mit begrenzter Selbstverwaltung (Vereinigte Staaten von Amerika)
Datum
Vorlage Commonwealth mit den USA
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch US-Regierung → nicht bindend → Stufe: Selbstbestimmung
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte 7'650
Stimmbeteiligung --- 93,00%
Stimmen ausser Betracht ---
Gültige (= zählende) Stimmen 5'005
┗━ Ja-Stimmen 3'945 78,82%
┗━ Nein-Stimmen 1'060 22,18%
Bemerkungen Nachdem eine Vereinigung mit Guam nicht möglich ist, schlägt die Bezirksversammlung der Marianen am einen Vertrag für einen eigenen Status mit Anbindung an die USA vor: "Covenant to establish a Commonwealth of the Northern Marianas in Political Union with the United States of Americas".

Die US-Regierung setzt die Abstimmung am an. Zur Annahme ist eine Mehrheit von 55% nötig. Endergebnis vom .

Der US-Präsident Ford unterzeichnet den Vertrag am als als Public Law 94-241. Die Marianen werden ein Gebiet mit innerer Selbstverwaltung, wobei die USA in Fragen der Aussenpolitik und Verteidigung das letzte Wort haben.

Quellen
Vollständigkeit Zahlen fehlen teilweise
Letzte Änderung