Albanischer Bevölkerungsteil (Mazedonien), 12. Januar 1992 : Politische und territoriale Autonomie

Gebiet Albanischer Bevölkerungsteil (Mazedonien)
┗━ Stellung Staatsteil (Mazedonien) wird Staatsteil mit Autonomie (Mazedonien)
Datum
Vorlage Politische und territoriale Autonomie
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Inoffizielle Abstimmung → Stufe: Selbstbestimmung
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen, 50% Mindestbeteiligung
Stimmberechtigte 383'539
Stimmbeteiligung --- --- %
Stimmen ausser Betracht ---
Gültige (= zählende) Stimmen 361'292
┗━ Ja-Stimmen 360'928 99,90%
┗━ Nein-Stimmen 364 0,10%
Bemerkungen Am Referendum über Unabhängigkeit Mazedoniens im September 1991 nimmt der albanische Bevökerungsteil (25 bis 35%) weitgehend nicht Teil. Die neue mazedonische Verfassung vom erwähnt die albanische und türkische Minderheit nicht mehr als Teil des Staatsvolkes. Darauf organisiert der albanische Bevölkerungsteil in 17 der 34 Gemeinden Mazedoniens am 11. und eine Abstimmung im Untergrund, um sich die Möglichkeit eines Anschlusses an Albanien oder Kosovo offenzuhalten. Die mazedonischen Behörden betrachten dies als Abspaltungsversuch und erklären das Referendum für illegal. Es hat keine unmittelbaren Folgen.
Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung