Litauen, 9. Februar 1991 : Unabhängigkeit

Gebiet Litauen
┗━ Stellung Gliedstaat (Sowjetunion) wird unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Unabhängigkeit
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch Parlament → bindend → Stufe: Selbstbestimmung
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte 2'652'738
Stimmausweise 2'247'810
Stimmbeteiligung 2'241'993 84,74%
Stimmen ausser Betracht 66'614
Gültige (= zählende) Stimmen 2'175'379
┗━ Ja-Stimmen 2'028'339 93,24%
┗━ Nein-Stimmen 147'040 6,76%
Bemerkungen Am erklärt der Litauische Oberste Sowjet Litauen für souverän und gibt Republiksgesetzen Vorrang vor Unionsgesetzen. Am erlässt er ein Gesetz zur Abhaltung von Referenden. Nach den ersten Mehrparteienwahlen verabschiedet der neue Oberste Sowjet am ein Gesetz zur 'Wiederherstellung des litauischen Staates' und setzt die Verfassung von 1938 wieder in Kraft. Nach sowjetischen Militäraktionen und um der Abstimmung über die Erhaltung der Sowjetunion vom zuvorzukommen, setzt der Litauische Oberste Sowjet am eine Volksabstimmung an. Am erklärt der Oberste Sowjet Litauen für unabhängig und nur eine Volksabstimmung mit einer 3/4-Mehrheit kann es ändern.

Nach dem Putsch gegen Präsident Gorbatschow anerkennt der neu gebildete Staatsrat der Sowjetunion am Litauens Unabhängigkeit.

Ursprünglich als apklausa (Umfrage) bezeichnet, erst später als Referendum oder Plebiszit.

Abstimmungsfrage:
"Soll der Litauische Staat eine unabhängige, demokratische Regierung haben?"

Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung