Italien, 11. Juni 1995 : Aufhebung des Gesetzes, das nur Konzessionen an TV-Stationen erlaubt, die sich in Staatsbesitz befinden

Gebiet Italien
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Aufhebung des Gesetzes, das nur Konzessionen an TV-Stationen erlaubt, die sich in Staatsbesitz befinden
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Fakultatives Referendum → durch Volk → bindend → Stufe: Gesetz
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen, 50% Mindestbeteiligung
Stimmberechtigte 48'458'754
Stimmbeteiligung 27'807'196 57,38%
Stimmen ausser Betracht 2'784'234
┗━ Leere Stimmen 2'203'648
┗━ Ungültige Stimmen 580'586
Gültige (= massgebende) Stimmen 25'022'962
┗━ Ja-Stimmen 13'736'435 54,89%
┗━ Nein-Stimmen 11'286'527 45,11%
Bemerkungen Zulässig gemäss Urteil 7/1995 vom des Verfassungsgerichts.

Originaltext :

(5) ARANCIONE [Rai] Sistema radiotelevisivo: abolizione della concessione del servizio pubblico ad una società per azioni a totale partecipazione pubblica, e dell'appartenenza obbligatoria allo Stato delle azioni della Rai.

Titolo: Privatizzazione della RAI.

Promotori: Club Pannella, Lega Nord.
Colore scheda Arancione.
Legge di riferimento N. 223/90, art. 2, c. 2 (legge Mammì); n. 483/92, art. 1.

Quesito

Volete voi che sia abrogato l'articolo 2 comma 2 della legge 6 agosto 1990. n. 223, recante "Disciplina del sistema radiotelevisivo pubblico e privato", limitatamente alle parole: "a totale partecipazione pubblica", nonché l'articolo 1 del Decreto Legge 19 ottobre 1992, n. 408, recante "Disposizioni urgenti in materia di pubblicità radiotelevisiva", convertito in legge dalla legge 17 dicembre 1992, n. 483 (Disposizioni urgenti in materia di pubblicità radiotelevisiva)?

Con questa richiesta referendaria si intende rimuovere il vincolo all'ingresso di azionisti privati nel capitale della RAI. Secondo la legge solo lo Stato, gli Enti pubblici e le società a totale partecipazione pubblica possono essere titolari delle azioni della società concessionaria del servizio pubblico radiotelevisivo.
Gleichzeitig mit Totale Aufhebung der Grenzen der Zusammensetzung der Betriebsräte
Teilweise Aufhebung der Grenzen der Zusammensetzung der Betriebsräte
Aufhebung der Kompetenz des Ministerpräsidenten, welche Gewerkschaften im öffentlichen Dienst repräsentativ sind
Aufhebung des Hausarrestes für Mafiosi ausserhalb des Wohnortes
Aufhebung der Gemeindekompetenz zur Vergabe von Gewerbelizenzen
Aufhebung des Direktabzuges von Gewerkschaftsbeiträgen von Lohn oder Rente
Aufhebung des doppelten Wahlganges für Gemeinden über 15000 Einwohner
Aufhebung der Gemeinde- und Reginalkompetenzen über Ladenöffnungszeiten
Aufhebung des Gesetzes, das Privaten höstens drei Fernsehsender erlaubt
Aufhebung der Unterbrecherwerbung im Fernsehen
Aufhebung der Möglichkeit von Werbeunternehmen, in mehr als drei Sendern tätig zu sein
Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung