Venedig / Mantua (Italien), 22. Oktober 1866 : Union mit Italien

Gebiet Venedig / Mantua (Italien)
┗━ Stellung Staatsteil (Frankreich) wird Staatsteil (Italien)
Datum
Vorlage Union mit Italien
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch König → ad hoc → Stufe: Selbstbestimmung
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte ---
Stimmbeteiligung 647'686 --- %
Stimmen ausser Betracht 371
Gültige (= zählende) Stimmen 647'315
┗━ Ja-Stimmen 647'246 99,99%
┗━ Nein-Stimmen 69 0,01%
Medien Ja-Stimmzettel
Bemerkungen Im April 1866 schliesst Italien mit Preussen ein Bündnis. Nach Niederlage Österreichs in der Schlacht von Königgrätz tritt es Venedig am an Frankreich ab, das es Italien weitergeben soll. In den Verträgen von Prag vom bzw. Wien vom tritt Österreich Venetien an Frankreich ab. Napoleon III will das Gebiet an Italien abtreten, wenn sich die Bevölkerung in einer Volksabstimmung dafür ausspricht. Venedig wird durch königliches Dekret am in Italien aufgenommen.

König Viktor Emanuel II erlässt am Dekret Nr. 3236 zur Abhaltung der Volksabstimmung, das erst am veröffentlicht wird, als die österreichischen Truppen schon abziehen. Dekret Nr. 3252 vom gibt allen Männern ab 21 Jahren das Stimmrecht. Die Urnen sind von 10.00 bis 17.00 geöffnet. Das Tribunale d'appello von Venedig gibt das Ergebnis am bekannt (Korrekturen zum vorläufigem Ergebnis vom ).

Abstimmungsfrage:
"Dichiariamo la nostra unione al Regno d'Italia sotto il Governo monarchico-costituzionale del Re Vittorio Emanuele II e de' suoi successori"

Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung