Alderney (Kanalinseln), 12. Oktober 2003 : Direktwahl in das Parlament von Guernsey

Gebiet Alderney (Kanalinseln)
┗━ Stellung abhängiges Gebiet mit voller Selbstverwaltung (Grossbritannien)
Datum
Vorlage Direktwahl in das Parlament von Guernsey
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Inoffizielle Abstimmung → Stufe: Gesetz
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte 1'249
Stimmbeteiligung 484 38,75%
Stimmen ausser Betracht 13
Gültige (= zählende) Stimmen 471
┗━ Ja-Stimmen 330 70,06%
┗━ Nein-Stimmen 141 29,94%
Bemerkungen Alderney ist ein weitgehend selbständiger Teil der Kanalinseln, aber in vielen Fragen der Gesetzgebung Guernseys unterworfen. Seit 1948 ist Alderney daher mit zwei Abgeordneten in den States of Deliberation (Parlament) von Guernsey vertreten, die vom Parlament Alderneys bestimmt werden.

Ab September 2002 untersucht eine Kommission (States Procedures and Constitution Committee, SPCC), ob diese Art der Wahl noch zeitgemäss sei. Die Behörden Alderneys wollen keine Änderung, aber die SPCC entschliesst sich im Juni 2003, die Stimmberechtigten Alderneys informell zu befragen, ob sie eine Änderung wünschen.

Die Stimmenden haben von anfangs September bis Zeit, die Antwort zurückzuschicken. Die Behörden Alderneys bezeichnen dieses Vorgehen am als Einmischung in ihre Angelegenheiten. Wegen dieses Widerstands kommt trotz einer Mehrheit für eine direkte Wahl keine Änderung zustande.

Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung