Ecuador, 26. November 1995 : Rechtsgarantien für Staatsbeamte

Gebiet Ecuador
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Rechtsgarantien für Staatsbeamte
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch Präsident → bindend → Stufe: Verfassung → Partialrevision (Einzelthema)
Ergebnis verworfen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte 6'578'974
Stimmbeteiligung 3'857'400 58,63%
Stimmen ausser Betracht 802'502
┗━ Leere Stimmen 373'137
┗━ Ungültige Stimmen 429'365
Gültige (= massgebende) Stimmen 3'054'898
┗━ Ja-Stimmen 1'342'446 43,94%
┗━ Nein-Stimmen 1'712'452 56,06%
Bemerkungen Siehe Vorlage 1

PREGUNTA 10

ELIMINACIÓN DE PRIVILEGIOS EN EL SECTOR PÚBLICO

Se sustituiran los dos últimos incisos del Art. 128 de la Constitución Política, por los siguientes: '... La Ley garantizará los derechos y establecerá las obligaciones de los servidores públicos en el servicio civil y la carrera administrativa, sin admitir privilegios. En el sector público solo los obreros estaran amparados por el Codigo de Trabajo'.

Gleichzeitig mit Dezentralisation im Gesundheits- und Sozial- und Umweltwesen
Privatisierung der Sozialversicherung
Gleichmässige Verteilung öffentlicher Gelder auf die Provinzen
Streikverbot im öffentlichen Sektor
Präsident darf Parlament einmal auflösen
Vierjährige Amtszeit für Lokalbehörden
Zweijährige Amtszeit des Parlamentspräsidenten und -vizepräsidenten
Parlament muss diese Verfassungsänderungen innert 90 Tagen verabschieden
Justizreform
Einsetzung eines Verfassungsgerichts
Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung