Ecuador, 4. Februar 2018 : Vergrösserung des Schutzgebietes im Nationalpark Yasuní

Gebiet Ecuador
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Vergrösserung des Schutzgebietes im Nationalpark Yasuní
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch Präsident → bindend → Stufe: Gesetz
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte 13'026'598
Stimmbeteiligung 10'518'816 80,75%
Stimmen ausser Betracht 1'102'221
┗━ Leere Stimmen 538'273
┗━ Ungültige Stimmen 563'948
Gültige (= massgebende) Stimmen 9'415'553
┗━ Ja-Stimmen 6'337'768 67,31%
┗━ Nein-Stimmen 3'077'785 32,69%
Medien Stimmzettel (Vorderseite)
Stimmzettel (Rückseite)
Bemerkungen Siehe Vorlage 1.

Präsidialplebiszit nach Art. 104 und Art. 147 Z. 14 der Verfassung, mit denen der Präsident dem Volk nach Billigung durch das Verfassungsgericht jede Frage vorlegen kann.

Das Schutzgebietes im Nationalpark Yasuní soll um 50'000 Hektaren vergrössert werden, die Zone für Erdölförderung soll von 1'030 auf 300 Hektaren schrumpfen.

Abstimmungsfrage (Vorderseite des Stimmzettels):
"CONSULTA POPULAR PREGUNTA 2. – ¿Está usted de acuerdo en incrementar la zona intangible en al menos 50.000 hectáreas y reducir el área de explotación petrolera autorizada por la Asamblea Nacional en el Parque Nacional Yasuní de 1.030 hectáreas a 300 hectáreas?
SI [_] NO [_]"

Gleichzeitig mit Amtsverbot und Vermögenseinzug für Korrupte
Aufhebung der unbegrenzten Wiederwahl
Direktwahl des Rats für Bürgerbeteiligung
Unverjährbarkeit von Sexualverbrechen an Kindern
Verbot des Bergbaus in Schutzgebieten
Aufhebung des "Mehrwertgesetzes"
Quellen
Vollständigkeit Endergebnis, widersprüchliche Zahlen
Letzte Änderung