Ecuador, 25. Mai 1997 : Wahlsystem: Listenwahl mit / ohne Änderungsmöglichkeiten

Gebiet Ecuador
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Wahlsystem: Listenwahl mit / ohne Änderungsmöglichkeiten
┗━ Fragemuster 2 Optionen als Alternativfrage
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch Präsident → nicht bindend → Stufe: Verfassung → Partialrevision (Einzelthema)
Ergebnis Mit Änderungsmöglichkeiten angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte 6'890'832
Stimmbeteiligung 4'070'839 59,08%
Stimmen ausser Betracht 1'649'311
┗━ Leere Stimmen 1'123'407
┗━ Ungültige Stimmen 525'904
Gültige (= massgebende) Stimmen 2'421'528
┗━ Ohne Änderungsmöglichkeiten 1'170'865 48,35%
┗━ Mit Änderungsmöglichkeiten 1'250'663 51,65%
Bemerkungen Sexta pregunta.- Para la elección de diputados, concejales municipales y consejeros provinciales ¿con cuál de las dos alternativas de elección está de acuerdo?
 a. Votación por la lista completa como es ahora.
 b. Escogiendo nombres de cada lista o entre listas.

Ergebnisse in den Regionen siehe Tabelle


Regionen
Stimmberechtigte Stimmbeteiligung in % Leer Ungültig Ausser Betracht Gültige Stimmen Mit Änd. in % Ohne Änd. in %
Region Costa 3429121 1892325 55.18 528639 249648 778287 1114038 521701 46.83 592337 53.17
Region Sierra 3220704 2057619 63.89 552154 256520 808674 1248945 618283 49.50 630662 50.50
Region Oriental 233969 120856 51.65 41798 19220 61018 59838 29673 49.59 30165 50.41
Region Insular 7038 4039 57.39 816 516 1332 2707 1208 44.63 1499 55.37

Gleichzeitig mit Absetzung von Präsident Abdalá Bucaram
Fabián Alarcón Rivera als Interimspräsident bis 10. August 1998
Wahl eines Verfassungsrates
Wahl des Verfassungsrates durch reine Volkswahl / zum Teil aus gesellschaftlichen Organisationen
Ausgabenbegrenzung bei Wahlkämpfen
Parlamentswahl bei der ersten / zweiten Runde der Präsidentschaftswahlen
Auflösung der Parteien, die bei zwei aufeinanderfolgenden Wahlen weniger als 5 Prozent der Stimmen erhalten haben
Zusammensetzung des Obersten Wahlgerichts aus Vertretern der stärksten Parteien
Parlament wählt mit Zweidrittelsmehrheit die Leitungen der Staatsbetriebe
Modernisierung der Justiz
Wahl der Justizverwaltungsbehörden durch das Oberste Gericht
Amtsverlust für Gewählte, die gegen Gesetze verstossen
Umsetzung der Reformen durch das Parlament innert 60 Tagen
Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung