Bosnien-Herzegowina, kroatischer Teil, 11. November 2000 : Stellung und Rechte des kroatischen Volkes

Gebiet Bosnien-Herzegowina, kroatischer Teil
┗━ Stellung Staatsteil (Bosnien-Herzegowina) wird Staatsteil mit Autonomie (Bosnien-Herzegowina)
Datum
Vorlage Stellung und Rechte des kroatischen Volkes
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Inoffizielle Abstimmung → Stufe: Selbstbestimmung
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte 303'372
Stimmbeteiligung --- 71,02%
Stimmen ausser Betracht ---
Gültige (= zählende) Stimmen ---
┗━ Ja-Stimmen --- 99,00%
┗━ Nein-Stimmen 1'320 1,00%
Bemerkungen Im Vorfeld der Wahlen in die Behörden Bosnien-Herzegowinas bilden die kroatische Partei HDZ und sechs andere Parteien die "Versammlung des kroatischen Volkes" (Hrvatski Narodni Sabor), die am eine "Deklaration über Stellung und Rechte des kroatischen Volkes in Bosnien-Herzegowina" (Deklaraciju o pravima i položaju hrvatskoga naroda u Bosni i Hercegovini) verabschiedet. Die Deklaration fordert das Recht auf Autonomie und Selbstbestimmung, d. h., einen möglichen Anschluss an Kroatien.

Die Abstimmung findet in 389 Stimmlokalen parallel zum Wahltag in ganz Bosnien-Herzegowina statt. Die OSZE, die die Wahlen überwacht, bezeichnet die Abstimmung als illegal, weil sie dem Vertrag von Dayton widerspricht.

Quellen
Vollständigkeit Zahlen fehlen ganz
Letzte Änderung