Chile, 23. Oktober 1818 : Provisorische Verfassung

Gebiet Chile
Stellung unabhängiger Staat
Datum 23. Oktober 1818
Vorlage Provisorische Verfassung
Abstimmungstyp Plebiszit → durch Präsident → ad hoc → Stufe: Verfassung → Totalrevison
Ergebnis angenommen
Stimmberechtigte ---
Stimmbeteiligung ------ %
Gültige Stimmen ---
Ja-Stimmen ---100,00 %
Nein-Stimmen 00,00 %
Bemerkungen Nach Bernardo O'Higgins' Ernennung zum Director Supremo beauftragt ihn der Cabildo am 1.4.1818 mit der Ausarbeitung einer provisorischen Verfassung. Eine Kommission arbeitet vom 18.5. bis 8.8.1818 einen Entwurf nach napoleonischem Vorbild mit 141 Artikeln aus. O'Higgins schreibt ein Plebiszit aus, bei dem es keine Gegenstimmen gibt.
  • Unbegrenzte Amtszeit des Director Supremo
  • Director Supremo ernennt die 5 Mitglieder und 5 Ersatzmitglieder des Senats
  • Senat kann dreimaliges Veto des Director Supremo überstimmen
  • Präambel nennt Besetzung der ersten Senats
  • Director Supremo ernennt alle Richter, Gouverneure, Beamten und Sekretäre
  • Stimmrecht ist an Zensus, Beruf oder Familienoberhaupt gebunden
  • 3 Provinzen mit Gouverneuren
  • Bürgerrechte sind nicht definiert
  • Katholizismus einzige erlaubte Religion
Abgestimmt wird mit suscripción: In zwei Bücher, eines für Ja und eines für Nein, tragen sich die Stimmberechtigten ein. So gibt es weder leere noch ungültige Stimmen.

Eine richtige Verfassung tritt erst am 20.10.1822 in Kraft, aber O'Higgins wird schon im Januar 1823 abgesetzt.

Quellen
Letzte Änderung