Uruguay, 31. Oktober 1999 : Direktoren der staatlichen Regiebetriebe nicht als Abgeordnete

Gebiet Uruguay
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Direktoren der staatlichen Regiebetriebe nicht als Abgeordnete
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Initiative → durch Parlamentsminderheit → bindend → Stufe: Verfassung → Partialrevision (Einzelthema), formulierter Entwurf
Ergebnis verworfen
┗━ Mehrheiten abgegebene Stimmen, 35% der Stimmberechtigten
Stimmberechtigte 2'402'160
Stimmbeteiligung 2'204'681 91,77 %
Gültige (= zählende) Stimmen 2'204'681
┗━ Ja-Stimmen 839'004 38,05 %
┗━ Nein-Stimmen 1'365'677 61,95 %
Medien Stimmzettel
Bemerkungen Parlamentsinitiative nach Art. 331 Abs. B der Verfassung. Zur Einreichung sind zwei Fünftel des Kongresses nötig. (Hier 20 Senatoren und 61 Abgeordnete von 130 Mitgliedern des Kongresses).

Nötig sind die absolute Mehrheit der abgegebenen Stimmen und mindestens 35% der Wahlberechtigten. Zusammen mit den allgemeinen Wahlen abgehalten. Rosaroter Stimmzettel. Ja-Stimmen heisst Stimmzettel abgeben, Nein-Stimmen heisst Stimmzettel nicht abgeben. So gibt es weder leere noch ungültige Stimmen. Die Urnen sind von 8:00 bis 19:30 geöffnet.

Initiativtext:
"Artículo 201. Los miembros de los Directorios o Directores Generales de los Entes Autónomos y de los Servicios Descentralizados, no podrán ser candidatos a ningún cargo electivo.
Esta prohibición será efectiva hasta transcurridos cuatro años desde su cese.
Los organismos Electorales no registrarán listas en que figuren candidatos que no hayan cumplido con este requisito.
Disposiciones Transitorias y Especiales Z bis. Si el plebiscito fuera proclamado afirmativo por resolución firme de la Corte Electoral, la presente reforma entrará en vigor a partir del 1º de junio del año 2000."

Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung