Türkei, 6. September 1987 : Aufhebung des Berufsverbots für bestimmte Politiker

Gebiet Türkei
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Aufhebung des Berufsverbots für bestimmte Politiker
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Obligatorisches Referendum → durch Parlament → bindend → Stufe: Verfassung → Partialrevision (Einzelthema)
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte 26'095'630
Stimmbeteiligung 24'436'821 93,64 %
Stimmen ausser Betracht 1'088'965
Gültige (= zählende) Stimmen 23'347'856
┗━ Ja-Stimmen 11'711'461 50,16 %
┗━ Nein-Stimmen 11'636'395 49,84 %
Bemerkungen Das Parlament verabschiedet am 17. Mai 1987 mit Gesetz Nr. 3361 Verfassungsänderungen, die 3/5, aber nicht 2/3 der Stimmen in der Nationalversammlung erhalten. Weil der Staatspräsident nach der ersten Verabschiedung sein Veto einlegt, findet nach der zweiten Verabschiedung ein Referendum statt.

  • Art. 67 Abs. 3: Alle türkischen Bürger erhalten zu Beginn des Jahres, in dem sie 20 Jahre alt werden, das Recht, an Wahlen und Volksabstimmungen teilzunehmen, wobei Monate und Tage nicht mitgezählt werden.
  • Art. 75: Nationalversammlung mit 450 Abgeordneten.
  • Art. 175: Neufassung der Bestimmungen zur Verfassungsrevision
  • Übergangsartikel 4 aufgehoben: 723 Politiker mit Beteiligungsverbot nach dem Militärputsch von 1980 erhalten ihre politischen Rechte zurück.
Amtliches Endergebnis der obersten Wahlbehörde (YSK) vom .
Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung