San Marino, 3. Juli 2005 : Höchstens zwei Vorzugsstimmen bei Wahlen

Gebiet San Marino
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Höchstens zwei Vorzugsstimmen bei Wahlen
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Initiative → durch Volk → bindend → Stufe: Gesetz → allgemeine Anregung
Ergebnis verworfen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen, 32% der Stimmberechtigten
Stimmberechtigte 31'695
Stimmbeteiligung 6'880 21,71 %
Stimmen ausser Betracht 254
┗━ Leere Stimmen 153
┗━ Ungültige Stimmen 101
Gültige (= zählende) Stimmen 6'626
┗━ Ja-Stimmen 5'027 75,87 %
┗━ Nein-Stimmen 1'599 24,13 %
Bemerkungen Im Februar 2005 reichen die Popolari Sammarinesi 10 Gesetzesinitiativen für politische Reformen ein. Das Quorum beträgt 1,5% der Stimmberechtigten, also etwa 480 Unterschriften. Am erklärt das Collegio Garante della Costituzionalità delle Norme nur 4 davon für zulässig. Die Capitani Reggenti (Staatsoberhäupter) legen das Datum am fest. Die Urnen sind von 7.00 bis 20.00 geöffnet.

Verworfen, weil die Ja-Stimmen nicht 32% (10'142) der Stimmberechtigten ausmachen.

Abstimmungsfrage:
"Vuole che l'elettore, in occasione delle elezioni politiche, possa manifestare la preferenza per un massimo di due candidati appartenenti alla lista prescelta?"

Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung