San Marino, 3. August 2003 : Reduktion der Vorzugsstimmen von drei auf eine

Gebiet San Marino
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Reduktion der Vorzugsstimmen von drei auf eine
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Initiative → durch Volk → bindend → Stufe: Gesetz → allgemeine Anregung
Ergebnis verworfen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen, 32% der Stimmberechtigten
Stimmberechtigte 31'577
Stimmbeteiligung 11'073 35,07 %
Stimmen ausser Betracht 227
┗━ Leere Stimmen 106
┗━ Ungültige Stimmen 121
Gültige (= zählende) Stimmen 10'846
┗━ Ja-Stimmen 8'755 80,72 %
┗━ Nein-Stimmen 2'091 19,28 %
Bemerkungen Ursprünglich wollte die Initiative nur Vorzugsstimmen der Stimmberechtigten im Ausland auf eine reduzieren, aber das Collegio Giudicante (Wahlgericht) erklärt sie am für unzulässig, weil sie zwischen Stimmberechtigten im In- und Ausland unterscheidet. Darauf reichen die Initianten eine weitere Initiative ein, die die Reduktion auf alle Stimmberechtigten ausdehnt. Das Quorum beträgt 1,5% der Stimmberechtigten (ca. 475 Unterschriften), eingereicht werden ca. 600.

Damit die Abstimmung gültig ist, müssen mindestens 32% (d. h. 10'105) der Stimmberechtigten zustimmen. Dies ist nicht der Fall.

Abstimmungsfrage:
"Referendum propositivo
Volete che l'elettore possa manifestare una unica preferenza per i candidati appartenenti alla lista prescelta?"

Danach muss der Consiglio Grande e Generale ein Änderungsgesetz zum Wahlgesetz (Legge n. 35 del 14 marzo 1997 "Disposizioni in materia elettorale") ändern, das das Wahlgesetz (Legge n. 6 del 31 gennaio 1996 "Legge elettorale") in Art. 36 Abs. 2 anpasst (das Gesetz von 1996 sah sechs Vorzugsstimmen vor):
"L'elettore può manifestare la preferenza per un numero massimo di tre candidati appartenenti alla lista prescelta."


Vom Collegio Giudicante abgelehnte Abstimmungsfrage:
"Volete che in occasione delle elezioni politiche generali possano manifestare le preferenze nominative fra i candidati appartenenti alla lista prescelta gli elettori effettivamente residenti nel territorio della Repubblica di San Marino da almeno 18 mesi prima della convocazione dei comizi elettorali?"

Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung