Schweden, 13. Oktober 1957 : Altersversicherung

Gebiet Schweden
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Altersversicherung
┗━ Fragemuster 4 Optionen als Alternativfrage
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch Parlament → nicht bindend → Stufe: Gesetz
Ergebnis 1. Variante angenommen
┗━ Mehrheiten relative Mehrheit der gültigen Stimmen
Stimmberechtigte 4'907'701
Stimmbeteiligung 3'552'865 72,39 %
Stimmen ausser Betracht 10'282
Gültige (= zählende) Stimmen 3'542'583
┗━ 1. Variante 1'624'131 45,85 %
┗━ 2. Variante 530'576 14,98 %
┗━ 3. Variante 1'251'477 35,33 %
┗━ Leere Stimmen 136'399 3,85 %
Medien Stimmzettel
Bemerkungen Da sich im Reichtag weder Regierung noch Opposition einig ist, wie die Rentenreform aussehen soll, beschliesst er ein konsultatives Parlamentsplebiszit nach Kap. 8 Art. 4 der Verfassung.

Leere Stimmen sind nicht ungültig.

  1. 1. Variante : Sozial-demokratische Partei
    "Arbeitnehmer werden gesetzlich berechtigt, eine Zusatzrente zu beziehen, die sich nach dem früheren Einkommen bemisst und wertbeständig ist. Andere Erwerbstätige - u. a. Unternehmer - erhalten die Möglichkeit, auf freiwilliger Basis bis zu einem bestimmten Betrag eine Zusatzrentenversicherung abzuschliessen, deren Wertbeständigkeit garantiert wird."
  2. 2. Variante : Bauernpartei
    "Arbeitnehmer, Unternehmer u. a. erhalten die Möglichkeit, auf freiwilliger Basis bis zu einem bestimmten Betrag eine Zusatzrentenversicherung abzuschliessen, deren Wertbeständigkeit garantiert wird."
  3. 3. Variante : Bürgerliche Parteien
    "Arbeitnehmer, Unternehmer u. a. dürfen freiwillig eine Zusatzrentenversicherung abschliessen. In der geltenden Gesetzgebung erfolgen Novellierungen dahingehend, dass die Zusatzrenten auch ohne Garantie der öffentlichen Hand ihre Wertbeständigkeit erhalten. Der Beitritt zur Zusatzrentenversicherung kann durch Kollektivverträge oder anders, für den Einzelfall oder gruppenweise erfolgen."
Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung