Palau, 10. Februar 1983 : Freie-Fahrt-Gesetz

Gebiet Palau
┗━ Stellung Treuhand-/Mandatsgebiet (Vereinigte Staaten von Amerika)
Datum
Vorlage Freie-Fahrt-Gesetz
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Obligatorisches Referendum → durch Parlament → bindend → Stufe: Atomwaffen
Ergebnis verworfen
┗━ Mehrheiten 75% der gültigen Stimmen
Stimmberechtigte 9'225
Stimmbeteiligung 7'246 78,55 %
Stimmen ausser Betracht 220
┗━ Leere Stimmen 200
┗━ Ungültige Stimmen 20
Gültige (= zählende) Stimmen 7'026
┗━ Ja-Stimmen 3'717 52,90 %
┗━ Nein-Stimmen 3'309 47,10 %
Bemerkungen Nach Kap. II Art. 3 und Kap. XIII Art. 6 der Verfassung ist eine 3/4-Mehrheit erforderlich.

Dieses Gesetz hätte es den USA erlaubt, Atomwaffen und atomgetriebene Schiffe auf Palau zu stationieren.

Urspüngliche Frage:
"Before the Compact can take effect, Section 314 under question (B) below must be approved by at least sevety-five percent (75 percent) of he votes cast.
(B) Do you approve of the Agreement under Section 314 of the Compact which places restictions and conditions on the United States with respect to radioactive, chemical and biological matters?"

Eine Klage vor dem Obersten Gericht führt am zum Urteil, diese Formulierung sei irreführend, weil Art. 314 den USA einen Freipass gibt, alles zu tun, was die Verfassung verbietet; die Frage wird neu abgefasst.

Nach dem Abstimmung meldet Präsident Remeliik den USA, der "Compact of Free Association" sei angenommen, und die USA bestehen auf dem Standpunkt, die Verfassung müsse dem "Compact" angepasst werden und nicht umgekehrt. Das Oberste Gericht Palaus unteilt am , der "Compact of Free Association" sei abgelehnt.

Frage I(B) :
"Do you approve of the Agreement Concerning Radioactive, Chemical and Biological Materials concluded pursuant to Section 314 of the Compact of Free Association?
[ ] Yes [ ] No"

Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung