St. Pierre et Miquelon (Frankreich), 7. März 1976 : Umwandlung in ein Departement

Gebiet St. Pierre et Miquelon (Frankreich)
┗━ Stellung Staatsteil mit Autonomie (Frankreich) wird Staatsteil (Frankreich)
Datum
Vorlage Umwandlung in ein Departement
┗━ Fragemuster 3 Optionen als Alternativfrage in einer Runde
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch Parlament → nicht bindend → Stufe: Selbstbestimmung
Ergebnis erzwungenes Ja angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte ---
Stimmbeteiligung --- 42,00 %
Stimmen ausser Betracht ---
Gültige (= zählende) Stimmen 1'479
┗━ Ja-Stimmen 125 8,45 %
┗━ Erzwungenes Ja 926 62,61 %
┗━ Nein-Stimmen 428 28,94 %
Bemerkungen Im Herbst 1975 besucht Olivier Stirn, Staatsekretär für die Überseegebiete, St. Pierre und Miquelon und kündigt die Umwandlung in ein Departement an. Der Conseil Général (Lokalparlament) hat Bedenken und lässt eine konsultative Abstimmung mit drei möglichen Anworten abhalten: "Oui", "Non", "Oui contraint et forcé".

Nach der Abstimmung spricht sich der Conseil Général dagegen aus, aber das Parlament in Paris setzt sich darüber hinweg und setzt die Umwandlung in ein Departement am 8. Juli 1976 mit dem Gesetz 76-7664 vom 19. Juli 1976 durch.

Zusammen mit den französischen Kommunalwahlen abgehalten.

Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung