Muslimisches Mindanao (Philippinen), 19. November 1989 : Regionale Autonomie

Gebiet Muslimisches Mindanao (Philippinen)
┗━ Stellung Staatsteil (Philippinen) wird Staatsteil mit Autonomie (Philippinen)
Datum
Vorlage Regionale Autonomie
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Obligatorisches Referendum → durch Parlament → bindend → Stufe: Selbstbestimmung
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte ---
Stimmbeteiligung --- --- %
Stimmen ausser Betracht ---
Gültige (= zählende) Stimmen ---
┗━ Ja-Stimmen --- --- %
┗━ Nein-Stimmen --- --- %
Bemerkungen Vorgeschichte: Plebiszit von 1977.

Kap. X Art. 15 bis 21 der Verfassung sieht eine Autonomie für die Regionen Cordilleras und Muslimisches Mindanao vor, wenn die betroffenen Provinzen und Städte dem Beitritt zur dieser Region zustimmen. Mit Gesetz Nr. 6734 vom beschliesst der Kongress, für das Muslimische Mindanao eine solche autonome Region zu errichten. Die Abstimmung findet in 13 Provinzen und 9 Städten statt, von denen nur 4 der Autonomous Region in Muslim Mindanao (ARMM) beitreten wollen. Die Autonomie tritt am in Kraft. Die Hauptstadt Cotobato selbst hat den Beitritt verworfen.

Ja
Provinzen Tawi-Tawi, Sulu, Magnindanao, Lanao del Sur
Nein
Provinzen Jolo, Basilan, Zamboanga del Sur, Zamboagna del Norte, Sultan Kudarat, Lanao del Norte, Cotobato del Norte, Cotobato del Sur, Davao del Sur
Städte Dipolog, Zamboanga, Dapitan, Iligan, Marawi, Malabang, Cotobato, Davo, General Santon
Quellen
Vollständigkeit Zahlen fehlen ganz
Letzte Änderung