Kuria-Muria-Inseln (Oman), ??. November 1967 : Anschluss an Maskat und Oman

Gebiet Kuria-Muria-Inseln (Oman)
┗━ Stellung Staatsteil (Jemen) wird Staatsteil (Oman)
Datum
Vorlage Anschluss an Maskat und Oman
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch Exekutive → ad hoc → Stufe: Selbstbestimmung
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte ---
Stimmbeteiligung --- --- %
Stimmen ausser Betracht ---
Gültige (= zählende) Stimmen ---
┗━ Ja-Stimmen --- --- %
┗━ Nein-Stimmen --- --- %
Bemerkungen Der Sultan von Maskat (heute Oman) tritt die Inselgruppe 1854 an Grossbritannien ab. Die britische Regierung lässt sie ab 1868 von der Kronkolonie Aden aus verwalten, obwohl sie formell eine eigene Besitzung bleiben. Als die Kronkolonie Aden am unter dem Namen Volksrepublik Südjemen unabhängig werden soll, führen die britischen Behörden vorher eine Abstimmung durch, ob die Inseln zum Protektorat Maskat und Oman zurückkehren wollen. Ein Nein hätte den Verbleib als eigenes britisches Protektorat bedeutet. Die Inseln haben weniger als 100 Bewohner.

Unter dem Protest Südjemens gehen sie am zurück an den Oman. Der Konflikt wird erst 1995 mit einem Grenzabkommen gelöst. Die Inseln liegen 300 km von Jemen, aber nur 40 km von der omanischen Küste entfernt.

Quellen
Vollständigkeit Zahlen fehlen ganz
Letzte Änderung