Norwegen, 13. August 1905 : Auflösung der Union mit Schweden

Gebiet Norwegen
┗━ Stellung abhängiges Gebiet mit voller Selbstverwaltung (Schweden) wird unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Auflösung der Union mit Schweden
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch Parlament → ad hoc → Stufe: Selbstbestimmung
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte 435'376
Stimmbeteiligung 371'911 85,42 %
Stimmen ausser Betracht 3'519
Gültige (= zählende) Stimmen 368'392
┗━ Ja-Stimmen 368'208 99,95 %
┗━ Nein-Stimmen 184 0,05 %
Bemerkungen Die Union von 1815 vereinigt Schweden und Norwegen unter einem gemeinsamen König. Die Staatskrise von 1905 entzündet sich an den Kosten für die diplomatischen Vertretungen, an die Norwegen sehr viel mehr zahlt, als es davon profitieren kann. Das norwegische Storting löst die Union am auf. Der schwedische Riksdag hält am das Vorgehen für illegal, will der Auflösung der Union nach einer Volksabstimmung in Norwegen aber zustimmen. Gleichentags setzt das Storting eine Volksabstimmung auf den an.

Allgemeines Männerstimmrecht ab 25 Jahren. Die Stimmberechtigten schreiben auf leere Zettel "Ja" oder "Nein", ohne zu unterschreiben. Endergebnis vom . Am nächsten Tag reichen die nicht stimmberechtigten Frauen eine Petition mit 279'878 Unterschriften zur Unterstützung ein.

Nach der Konferenz von Karlstad löst der schwedische Reichstag am die Union mit Norwegen auf; König Oscar dankt am als norwegischer König ab. Fortsetzung mit der Volksabstimmung über den neuen König.

Details siehe Tabelle.


Details
Stimmbeteiligung Ausser Betracht Gültige Stimmen Ja in % Nein in %
Land 281468 1612 279856 279735 99.96 121 0.04
Stadt 90443 1907 88536 88473 99.93 63 0.07
TOTAL 371911 3519 368392 368208 99.95 184 0.05
Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung