Republik Korea (Südkorea), 22. Oktober 1980 : Verfassung

Gebiet Republik Korea (Südkorea)
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Verfassung
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Plebiszit → durch Präsident → ad hoc → Stufe: Verfassung → Totalrevison
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte 20'373'869
Stimmbeteiligung 19'453'926 95,48 %
Stimmen ausser Betracht 266'899
Gültige (= zählende) Stimmen 19'187'027
┗━ Ja-Stimmen 17'829'354 92,92 %
┗━ Nein-Stimmen 1'357'673 7,08 %
Bemerkungen Nach einem Massenaufstand in Pusan und Masan erschiesst Geheimdienstchef Kim Präsident Park am . Der neue Präsident Choi verspricht eine neue Verfassung, aber General Chun übernimmt am in einem Staatsstreich die Macht; Choi bleibt pro forma im Amt. Am erweitert Chun das Kriegsrecht auf das ganze Land und löst im Juni 1980 die Nationalversammlung auf.

Am wählt ein ad hoc einberufenes Wahlkollegium Chun einstimmig als Ersatz für den zurückgetretenen Choi zum Präsidenten. Er setzt ein 69-köpfiges Komitee unter seiner Kontrolle ein, das am den Verfassungsentwurf abliefert. Die Regierung gibt das Abstimmungsdatum am bekannt. Die Verfassung der "Fünften Republik" tritt am in Kraft.

Hauptpunkte:

  • Präsidialsystem, 1 Amtszeit zu 7 Jahren
  • indirekte Wahl durch Wahlkollegium mit mindestens 5'000 Mitgliedern
  • Einkammerparlament
  • Präsident darf Parlament auflösen
  • unabhängige Justiz
  • obligatorisches Verfassungsreferendum (Art. 130)
Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung