Irland, 16. Oktober 1968 : Erlaubte Schwankung bei der Wahlkreisgrösse

Gebiet Irland
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Erlaubte Schwankung bei der Wahlkreisgrösse
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Obligatorisches Referendum → durch Parlament → bindend → Stufe: Verfassung → Partialrevision (Einzelthema)
Ergebnis verworfen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen
Stimmberechtigte 1'717'389
Stimmbeteiligung 1'129'477 65,77 %
Stimmen ausser Betracht 48'489
Gültige (= zählende) Stimmen 1'080'988
┗━ Ja-Stimmen 424'185 39,24 %
┗━ Nein-Stimmen 656'803 60,76 %
Bemerkungen Obligatorisches Verfassungsreferendum nach Art. 46 und 47 der Verfassung.

Damit hätten die Grösse der mit der Vorlage 2 geschaffenen Einerwahlkreise um bis zu einem Sechstel schwanken dürfen.

Zusammenfassung für die Stimmenden:
"The Third Amendment of the Constitution Bill, 1968, proposes --
that in forming Dáil constituencies, the population per deputy in any case may not be greater or less than the national average by more than one-sixth and that regard must be had to the extent and accessibility of constituencies, the need for having convenient areas of representation and the desirability of avoiding the over-lapping of county boundaries."

Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung