Dänemark, 28. Mai 1998 : Verträge von Amsterdam (Erweiterung der Europäischen Union)

Gebiet Dänemark
┗━ Stellung unabhängiger Staat
Datum
Vorlage Verträge von Amsterdam (Erweiterung der Europäischen Union)
┗━ Fragemuster Entscheidungsfrage
┗━ Abstimmungstyp Obligatorisches Referendum → durch Parlament → bindend → Stufe: Vollmachtenübertragung
Ergebnis angenommen
┗━ Mehrheiten gültige Stimmen, 30% der Stimmberechtigten zur Ablehnung
Stimmberechtigte 3'996'333
Stimmbeteiligung 3'046'781 76,24 %
Stimmen ausser Betracht 56'494
┗━ Leere Stimmen 49'149
┗━ Ungültige Stimmen 7'345
Gültige (= zählende) Stimmen 2'990'287
┗━ Ja-Stimmen 1'647'692 55,10 %
┗━ Nein-Stimmen 1'342'595 44,90 %
Bemerkungen Am entscheidet das Oberste Gericht (Højesteret), die EU-Mitgliedschaft (und damit auch die Amsterdamer Verträge) seien nach Art. 20 der Verfassung rechtmässig. Das Parlament nimmt am den Vertrag in dritter Lesung mit 92 zu 22 Stimmen an.

Da keine Mehrheit von 150 der 180 Stimmen im Folketing zustande kommt, ist gemäss Art. 20 Art. 2 der Verfassung eine obligatorische Volksabstimmung wegen Übertragung staatlicher Vollmachten an internationale Organisationen nötig.

Auf Grönland und den Färöer findet die Abstimmung nicht statt, da sie nicht Mitglied der EU sind. Endergebnis vom . 130'963 Stimmen werden brieflich abgegeben.

Quellen
Vollständigkeit Endergebnis
Letzte Änderung